Die Gastronomieschule

Die Gastronomieschule in Wrocław ist eine Schule, in der man einen interessanten Beruf erlernen

kann, die auf ein Studium vorbereitet und die Möglichkeit bietet, eigene Interessen weiter zu entwickeln.

Die Absolventen dieser Schule sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt und finden ohne Schwierigkeiten

eine Anstellung nicht nur in unserem Land, sondern auch im gesamten EU-Raum. Die Schule arbeitet

mit ähnlichen Schulen in Stadthagen, Halle, Topolca (Ungarn) und Jesenik (Tschechien) zusammen.

Die Jugendbegegnungen sind Folge der Teilnahme unserer Schüler an EU-Programmen wie DPJW

- Deutsch Polnisches Jugendwerk. Die Schule ist auch Mitglied des Europäischen Vereins der Hotel-

und Tourismusschulen (AEHT) mit Sitz in Straßburg. Zu den Hauptzielen dieses Vereins gehören

sowohl Schüler- und Lehreraustausch, Förderung von Zusammenarbeit zwischen Schulen und Firmen

aus den Bereichen Hotel, Gastronomie und Tourismus, als auch Informationsaustausch auf dem Gebiet

der Unterrichtsmethoden, des Wissens und Fertigkeiten. Die Gastronomieschule nimmt am Projekt

Modernisierung der beruflichen Bildung in Niederschlesien Teil 2 teil, welches von der Europäischen

Union gefördert wird.Die durch das Programm zur Verfügung gestellten finanziellen Mitteln ermöglichen

der Jugend, an zusätzlichen Bildungsaktivitäten teilzunehmen, ebenfalls wie an weiterbildenden

Exkursionen und Projekten, vertiefenden Kursen, Praktika, Berufskonferenzen, etc. Der Praxisunterricht

und berufliche Praktika finden nicht nur in Schulwerkstätten statt, welche über modernste Einrichtung

verfügen, sondern auch in renommierten Restaurants, Hotels, Reisebüros.Theoretischer und praktischer

Unterricht im Bereich der Gastronomie, Hotel und Tourismus sind wichtige aber nicht einzige Aspekte

der Bildung in der Gastronomieschule. Universelles Erziehungsprogramm nimmt auf jeden Schüler

Rücksicht, hilft ihm bei der Entwicklung von Interessen und Hobbys; ob im künstlerischen, Sprach-

oder Sportbereich, oder aber im Rahmen ehrenamtlicher Betätigungen. Es wird so eine umfassende

Bildung gefördert, so dass die Schüler nicht nur beruflich relevantes Wissen vermittelt erhalten,

sondern ebenfalls lernen, für sich selbst und für andere verantwortlich zu sein. Dank des engagierten

Einsatzesder Lehrer ist die Gastronomieschule seit Jahren eine der Besten in Niederschlesien.


Bildungsfächer in der Gastronomieschule umfassen folgende Bereiche:

Berufsbildendeschule Nr 9

Beruf - Koch der Kleingastronom

Technikum Nr 9

Beruf – Koch

Beruf – Kellner

Beruf – Techniker Management der Eventgastronomie

Beruf – Hoteltechniker

Beruf – Techniker Tourismusdienstleistung

Fachoberschule für Erwachsene Nr 13 - Weiterbildung für diejenigen, die das Technikum

oder Lyzeum abgeschlossen haben

Beruf – Koch

Technikum für Erwachsene Nr 6 -  Weiterbildung für diejenigen, die die Berufsbildendeschule

abgeschlossen haben

Beruf – Koch


Die Gastronomieschule gehört zur ehrenvollen elitären Gruppe der Schulen, denen man

das Qualitätsdiplom „Schule mit Unternehmungsgeist“ zugestanden hat.

Dieses Diplom ist ein Zeugnis dafür, dass die Schule die Rolle eines lokalen Bildungszentrums spielt,

welches die Entwicklung des unternehmerischen Denkens bei den Schülern unterstützt und die jungen

Menschen auf das Leben vorbereitet. Das Programm Qualitätsdiplom „Schule mit Unternehmungsgeist“

bildet einen neuen Blick auf bisher realisierte Erziehungsprogramme und Unternehmungen im Bereich

des breit verstandenen Unternehmungsgeistes. Das Ziel dieses Programms ist die Förderung

von Wirtschaftserziehung der Schüler. Diese ist ein wichtiges Element der Schularbeitsqualität, welches

sich auf die Kultur des Unternehmungsgeistes in den Schulen positiv auswirkt. Um die Verleihung

des Qualitätsdiploms können sich diejenige Schulen bewerben, die:

- bei den Schülern unternehmerische Einstellung fördern,

- für Unterrichts- und für Erziehungsqualität im Bereich der breit verstandenen Wirtschafts- und

Finanzerziehung sorgen,

- mit gesellschaftlich - wirtschaftlichem Milieu zusammenarbeiten,

- unternehmungsgeistige Handlungen  fördern, die das Lokalmilieu unterstützen können,

- ihre Schüler für den Arbeitsmarkt vorbereiten

Die feierliche Diplomübergabe hat am 12. März 2008 in Wrocław in der Schule Nr. 25 während

der Konferenz „Gestaltung des Unternehmungsgeistes in der Schule” stattgefunden.

Nähere Informationen auf der www Seite www.junior.org.pl


Unsere Schule hat einen Guinnessrekord aufgestellt 

Nasz serwis wykorzystuje pliki cookies do przechowywania informacji na Twoim komputerze. Są one wykorzystywane w celu zapewnienia poprawnego działania serwisu. W każdej chwili możesz dokonać zmiany ustawień dot. przechowywania plików cookies w Twojej przeglądarce. Korzystając z serwisu wyrażasz zgodę na przechowywanie plików coockies na Twoim komputerze.
X